BEIMAKE_story_header_1280x656

Tradition und Handwerk

Ich bin lange durch die Teeprovinzen Chinas gereist und habe eine kleine Auswahl der besten Tees zusammengestellt. Alle sind handgepflückte Ganzblatttees, die in kleinen Betrieben mit viel Liebe und Sorgfalt hergestellt werden. Die Produktion wird von den Teemeistern begleitet, die schon beim Betrachten der frisch gepflückten Blätter genau wissen, wie der fertige Tee am Ende duften und schmecken soll. Chinesische Tees werden meist nach dem Namen des Ortes benannt, wo sie angebaut und hergestellt werden. Der Name repräsentiert die Herstellungsweise und die Qualität. Jedes Terroir bringt andere Tees hervor, jede Gegend verleiht dem Tee eine besondere Charakteristik und Qualität.

Ökologischer Anbau

Die Tees, die ich anbiete, stammen von Familienbetrieben, die meist nur 1 bis 2 lokale Teesorten im Jahr produzieren. Sie verzichten auf den Einsatz von Chemie und verarbeiten die Teeblätter nach traditioneller Technik. Sie verwenden organische Dünger, wie z.B. Hühnermist oder gepresste Sojabohnenfladen.
Gepflückt werden nur die jungen Triebe der Camellia sinensis. Tees, die nur aus den zarten Knospen bestehen, sind am wertvollsten. Sie enthalten die höchste Konzentration aromatischer Öle.

BEIMAKE_story_teeblatt_800x1072
BEIMAKE_story_cordula_800x1072

Qualitätskontrolle

Beimake, 贝玛柯, ist mein chinesischer Name. In den 80’er Jahren habe ich in der Teestadt Hangzhou am Westsee studiert und täglich den berühmten grünen Longjing-, bzw. Drachenbrunnentee genossen. Seither versuche ich das Geheimnis der chinesischen Tees zu entschlüsseln und bin immer auf der Suche nach dem besten Blatt.

Schonende Weiterverarbeitung

Von der Ernte bis zum fertigen Tee, die richtige Verarbeitung ist entscheidend für den Geschmack des Tees. Die frisch geernteten Blätter werden im heißen Wok von Hand geröstet und getrocknet – so entsteht z.B. grüner Tee.

BEIMAKE_story_teetrocknung_800x528
BEIMAKE_story_teeproduktion_800x528

Großer Tee gedeiht dort, wo jahrhundertealte Tradition auf Fleiß, Hingabe und Könnerschaft trifft. Das chinesische Schriftzeichen für Tee 茶 zeigt einen Menschen zwischen Gras und Bäumen.

Teebäuerin Ayi aus Nuogang in Yunnan steht vor ihrem alten Teebaum, den schon ihre Mutter von ihrer Großmutter vererbt bekam. Tee von diesem Baum ist eine Rarität und erzielt Spitzenpreise.

Gern zeigen wir dir hier unseren Instagramm-Feed. Durch den Aufruf kann Instagramm deinen Besuch auf unserer Seite jedoch ggf. deinem Profil zuordnen. Lies Näheres dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.