Chinesischer

Gelber Tee

Echter gelber Tee ist selten. Er wird nur in wenigen Teeprovinzen hergestellt. Die traditionelle und über Generationen weitergegebene Methode ist sehr arbeitsintensiv. Alle Versuche sie zu vereinfachen sind fehlgeschlagen und haben nie zu einem Tee geführt, der an die traditionellen Tees herankommt.
Gelber Tee wird nach-oxidiert. Die Abfolge der einzelnen Arbeitsschritte ist eigentlich wie beim grünen Tee: Pflücken, Welken, Erhitzen, Formen und Trocknen. Der Unterschied aber ist, dass nach dem starkem Erhitzen, auf Chinesisch Shaqing, „das Grüne töten“, eine Phase der Oxidation eingeschoben wird. Bei diesem Zwischenschritt werden die Teeblätter in Reispapier gewickelt, leicht erwärmt und 2 bis 3 Tage in feuchter Umgebung gelagert. Dadurch bekommt der Tee einen weicheren und runderen Geschmack, die pflanzliche, grasige Note des grünen Tees tritt zurück.

Produktkategorie „Gelber Tee“

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.